Search

Flexible Zerkleinerungstechnologie mit Telschig CEMBREAK für Grob – und Feinzerkleinerung

Telschig – Cembreak Zerkleinerer für Grob- und Feinzerkleinerung grobstückiger Produkte oder agglomerierter Pulver- oder Granulate, die prozessbedingt verklumpt sind oder aber durch Transport in Säcken oder Big- Bag bzw. Lagerung in Silos zu größeren Agglomeraten zusammengebacken sind.

Im ersten Schritt, d.h. einer möglichen Vorentscheidung zur Auswahl der geeigneten Type wird eine Checkliste dem Investor zugesandt mit der Bitte, die darin gestellten Fragen zu beantworten, damit wir möglichst eine ausführliche Information der vorliegenden  Aufgabenstellung erhalten. Basierend auf diesen vorgegebenen Parametern treffen wir eine  Vorentscheidung über das geeignete System und die Type. Für komplexe Aufgabenstellungen oder neuartige Produkte, die bei uns unbekannt sind, erfolgt eine erste Eignungsbewertung nach einem erhaltenen Produktmuster. Hat das vorliegende Produkt  Eigenschaften, die chemisch – physikalisch nicht genau definiert werden können, schlagen wir Zerkleinerungsversuche entweder bei uns in unserem Technikum oder mit unseren Zerkleinerern beim Interessenten vor. Ist das Versuchsergebnis positiv,  können wir aufgrund der Information der Checkliste, der Versuchsdurchführung und unserem Know-How die für eine vorliegende  Aufgabenstellung geeignete Type anbieten.

 

Die Rahmenbedingungen für den Einsatz unserer CEMBREAK – Zerkleinerungssysteme sind durch folgende Parameter gekennzeichnet:

 

  • maximale Eingangs-Verklumpungsgröße bis zu ca. 200 mm, zwei- oder dreidimensional
  • Feuchtigkeitsanteil  maximal 5 %, entweder als Oberflächenfeuchtigkeit oder Kristallwasser.
  • Maximale Durchsatzleistung ohne Siebeinsatz bis ca. 100 m³ / h. Mit Siebeinsatz reduziert sich die Duchsatzleistung je nach Produkt und deren Produkteigenschaften.
  • Ausgangskornspektrum  min. 0 – 2 mm in Abhängigkeit von Feuchtigkeitsgehalt, Härte und Bruchfähigkeit.
  • Produkt- oder Agglomerathärte theoretisch nicht definierbar. Unsere interne Bewertung ist von weich bis hart.
  • Zwei Zerkleinerungssysteme zur Auswahl. Einwellenversion für weiche bis mittelharte Produkte. Zweiwellenausführung für mittelharte bis harte Produkte.
  • Die Einsetzbarkeit unseres Zerkleinerungsprinzips wird bei unklaren Produkteigenschaften entweder optisch bewertet oder aber durch Versuche in unserem Technikum oder am Einsatzort getestet.
  •  Produktzuführung möglichst dosiert und kontinuierlich.
  • Unsere Definition Grobzerkleinerung bezieht sich auf Ausführung ohne Siebeinsatz und Feinzerkleinerung nur mit Siebeinsatz.
  • Fahrbare oder stationäre Ausführungen und Montage-Sonderkonstruktionen.
  • Maximale Produkteingangstemperatur bis ca. 400° C.
  • Normalstahl- oder Edelstahlausführung und  Sonderstahlausführung bei sehr hohen Temperaturen. 
  • ATEX-Ausführung und elektrische Steuerungen
  • Blockade - Sicherheitseinrichtungen


Sämtliche  Zerkleinerungsobjekte sind durch ein standardisiertes Baukastensystem variabel aufgebaut und in der Lage  in Abhängigkeit der Aufgabenstellung und der Produkt-eigenschaften individuell konfiguriert zu werden.

Aus der Vielzahl unserer Typen und deren möglichen Varianten erarbeiten wir die für eine Aufgabenstellung optimale Version.

Wir übernehmen, neben der Realisierung von Zerkleinerern, die Erweiterung mit z.B. Sack-oder Big Bag Entleeranlagen, Behälter, Silos, Entstaubungseinrichtungen, pneumatischen und mechanische Förderanlagen, Siebeinrichtungen, Steuer-, Mess- und Regeltechnik etc.