Suche  
 

Vortrag: Prozessautomatisierung bei Rohstoffanlieferung in Säcken und Big Bags

Vortragsthema: Prozessautomatisierung bei Rohstoffanlieferung in Säcken und Big Bags 

Referent: Horst Telschig Dipl. Ing. (FH)
Telschig Verfahrenstechnik GmbH


Lieferprogramm Telschig Verfahrenstechnik

Einzelkomponenten

Umfangreiche Erfahrungen mit Schüttgütern

Entsprechend der Aufgabenstellung realisieren wir durch die Kombination einzelner Komponenten und Teilanlagen individuelle, komplexe Produktionssysteme.


Allgemeine Anwendungsbeispiele und Programmübersicht


Ursache der Thematik:

 

  • Expansion und Globalisierung des Welthandels
  • Abbau von Zollschranken und politischen Restriktionen
  • Gewinnung wertvoller und damit teurer Rohstoffe an weltweit existierenden Rohstoffquellen
  • Einkauf kostengünstiger Rohstoffe, wodurch Produktkosten beim Endprodukthersteller reduziert werden
  • Verfügbarkeit von geeigneten Transportverpackungen und Transportkapazitäten
  • Qualitätsverbesserung der hergestellten Produkte
  • Lieferung auch bei großer Entfernung und ungünstigen geografischen Lagen mit begrenzter Infrastruktur
  • Ungünstige geografische Lagen, die durch Silofahrzeuge oder Schienenfahrzeuge nicht erreichbar sind
  • Vorhandene Logistik, Infrastruktur und Informationstechnologie als Voraussetzung für funktionierenden Welthandel

Ausführung der Gebinde:

  • Normale Säcke Inhalt von ca. 10 kg – 80 kg
  • Max. Abmessungen (L x B x H) 1200 x 600 x 300 mm
  • Material: Papier, Kunststoff glatt, PE gewebt, Jute, Sisal, Umhüllung mit Alu-Folie, ein- oder mehrlagig
  • Transport: Primär auf Paletten mit Beladung von 1-2 t
  • Big Bag Inhalt ca. 500 kg – 2.500 kg oder 1 m³–2,5 m³
  • Max. Abmessungen (L x B x H) 1000 x 1000 x 2500 mm
  • Material: Polypropylen
  • Transport: Selten auf Paletten, vorwiegend als Einzelgebinde, da durch Schlaufen an der Oberseite Transport durch Gabelstapler oder Kran möglich ist.

Lagerung beim Käufer:

  • Trockene Lagerung in Lagerhallen, aber auch bei bestimmten Produkten und Qualität der Verpackung im Freien
  • Lagermenge wird analog der Produktionskapazität disponiert
  • In speziellen Situationen werden größere Mengen aus dem Ausland geordert als im Moment benötigt, da die Rohstoffkosten unter dem normalen Limit liegen, und dadurch dauerhaft finanzielle Vorteile entstehen, d.h. Herstellkosten niedriger
  • Temperatur-oder feuchtigkeitsempfindliche Rohstoffe sollten unter klimatisch günstigen Bedingungen gelagert werden, um Qualitätseinbußen zu vermeiden
  • Lagerung bis zur Verarbeitung in der Produktion in der Originalpackung oder Zwischenlagerung in Silos
  • Letzteres setzt die Öffnung und Entleerung der Gebinde und Verfügbarkeit von Silo-Lagerkapazitäten voraus

Beispiel 1: Öffnung und Entleerung von Säcken


Diverse Ausführungsbeispiele:


Beispiel 2: Öffnung und Entleerung von Big Bags


Beispiel 3: Kombination automatische Sackentleerung und Big Bag Entleerung


Produktverklumpungen in Produkten:


  • Können bereits bei der Entleerung von Säcken und Big Bags zu Problemen führen
  • Dasselbe gilt nach der Entleerung für innerbetrieblichen Transport, Zwischenlagerung, Austragen aus Silos und Behältern, Dosierung und Produktion
  • Unser Leistungsprogramm enthält Ein- und Zweiwellenbrecher mit Durchsatzleistungen bis ca. 1000 m³/h und Ausgangskorngrößen (Kornspektrum) min von 0-3 mm oder größer.
  • Einsatz für Grob-und Feinzerkleinerung von Produkten von Produkten unterschiedlicher Härtegrade


Technologische Rahmenbedingungen:

  • Erstellung individueller Lösungskonzepte
  • Automatische Sackentleerleistung bis max. 1.200 Sack/h
  • Automatische Innenreinigung durch Schallreinigung
  • Big Bag Entleerleistung bis max. 50 Big Bag/h
  • Staubfreie Betriebsweise bzw. Einhaltung TA-Luft
  • Ergonomische Arbeitsweise
  • Geringer Personaleinsatz in Abhängigkeit des Automatisierungsgrades
  • Auflösung von Produkt-Zusammenballungen
  • Automatisierte Systemlösungen aber auch Einzelobjekte
  • ATEX-Ausführung
  • Hohe Entleerungsgrade
  • Entsorgung des Verpackungsmaterials

Dienstleistungen:

  • Service
  • Montage und Inbetriebnahme
  • Personalschulung
  • E-Teile
  • Produkt-und Funktionstests für Neuentwicklungen

Aufgaben-Lösungskonzepte:

  • Analyse der Aufgabenstellung
  • Datenerfassung mittels Checklisten
  • Bewertung der Schüttgüter und deren physikalische und chemische Eigenschaften
  • Versuche falls erforderlich
  • Basic- und Detailengineering
  • Anlagentechnik, Verfahrens-und Prozesstechnik
  • Umfassende Komplettlösungen und Technologien

Unsere Problemlösungsstrategie:

Wir liefern keine Maschinen – wir realisieren intelligente, ganzheitliche Lösungen.


Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Aufmerksamkeit!

Haben Sie noch Fragen?

  • Bitte melden Sie sich bei mir anschließend
  • Besuchen Sie uns auf unserem Messestand Halle 4 Stand 567
  • Kontaktieren Sie uns schriftlich unter info(at)telschig.com
  • Hinterlassen Sie hier Ihre Visitenkarten
  • Downloaden Sie den Vortrag unter www.telschig.com